Home | Impressum | Kontakt

Coundown2021, Countdown2022, Countdown2015...

Im August 2011 hat die Naturfreundejugend Deutschlands ihr Projekt Countdown2021 abgeschlossen. beim Projektbeginn 2009 hieß es noch, dass bis 2021 wahrscheinlich alle AKWs in Deutschland abgeschaltet werden sollen. Jetzt hat die Regierung 2022 als endgültiges Aus für die Kraftwerke festgelegt.

Abschlussveranstaltung des Projektes

Vor 25 Jahren kam es zur Kernschmelze im Reaktor von Tschernobyl in der heutigen Ukraine. Weite Landstriche sind seitdem unbewohnbar. Folgen des Super-GAU sind zum Beispiel erhöhte Krebsraten in vielen europäischen Ländern. 25 Jahre später ist der Atomausstieg immer noch nicht vollendet und die Regierenden wollen ihn noch weiter hinausschieben.

Generationengerechte Energiepolitik: Deutscher Bundesjugendring fordert schnellen Atomausstieg

Junge Menschen haben Sorge um ihre Zukunft. Die im Deutschen Bundesjugendring zusammengeschlossenen Jugendverbände und Jugendringe beschreiben mit dieser Position ihre Vorstellung einer generationengerechten Energiepolitik. Die Arbeit der Jugendverbände orientiert sich an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen. Die Bedrohung der natürlichen Lebensgrundlagen spielt gegenwärtig eine wichtige Rolle – auch im globalen Zusammenhang.

Umweltstiftung: Drei von vier Bundesbürgern sind „unmittelbar gefährdet“

Eine Arbeitsgruppe der Umweltstiftung ermittelte in mehrwöchiger mühevoller Kleinarbeit die Bevölkerungszahlen in den Gefährdungsregionen der aktuell in Betrieb befindlichen deutschen Kernkraftwerke. Berücksichtigt wurde dabei die Wohnbevölkerung in einem Umkreis von jeweils 150km.

Atomausstieg als Thema für den Schulunterricht

Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernkraft ist ein wichtiges Thema im Rahmen der Auseinandersetzung mit der zukünftigen Energieversorgung in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Politischen Debatten um Reaktorsicherheit, Stromlücken und Atommüll sind für junge Menschen ohne ausreichendes Hintergrundwissen oft nicht nachvollziehbar.

Phantom Stromlücke - Studie des Umweltbundesamtes

Die Stromversorgung ist sicher – trotz Atomausstiegs und ohne in den nächsten Jahren zusätzliche fossile Kraftwerke ohne Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bauen zu müssen. Das ist Ergebnis der aktuellen UBA-Studie „Klimaschutz und Versorgungssicherheit“. Um die langfristigen Klimaschutzziele zu erreichen, muss sich die Stromversorgung grundlegend wandeln: mehr erneuerbare Energien, weniger Stromverbrauch durch mehr Effizienz, Ausbau der KWK und eine Verlagerung hin zu weniger CO2-intensiven Brennstoffen wie Gas

Ausstellung zum Ausleihen

Zu Projektwochen, Diskussionsveranstaltungen, Filmvorführungen, Messen und anderen Gelegenheiten kann die mobile Ausstellung des Projekts "Countdown 2021" bei der Naturfreundejugend Deutschlands ausgeliehen werden.

Bildungsstreik und Atomausstieg

Im Herbst 2009 entdecken viele junge Menschen wieder den Spaß an der politischen Aktion. Zwei große Protestwellen rollen durch das Land. Das schlechte deutsche Bildungssystem und die unverantwortliche Verlängerung von Laufzeiten von Atomkraftwerken treiben die Menschen massenhaft auf die Straße. Auf dem Countdown-2021-Multiplikatorentreffen verfassten die TeilnehmerInnen eine Solidaritätsbekundung an die Bildungsstreikenden.

Wir umzingeln die Koalitionäre

...und wickeln sie ein – mit dem längsten Anti-Atom-Transparent der Welt.Unsere Forderung: Atomkraftwerke jetzt abschalten!

Offener Brief an Merkel und Westerwelle

CDU/CSU und FDP haben die Bundestagswahl nicht wegen, sondern trotz ihrer Pläne zum Atomausstieg gewonnen. Selbst die Mehrheit ihrer Anhänger sind gegen Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke.Gemeinsam mit BUND, .ausgestrahlt, IPPNW und campact wollen wir die Koalitionspartner auffordern: Rütteln Sie nicht am Atomausstieg!

Multiplikatorentreffen und Demo in Berlin

Vom 4. bis 6. September 2009 fand das erste Multiplikatorentreffen des Projekts Countdown 2021 in Berlin statt. 20 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland entwickelten zahlreiche Aktionsideen. Höhepunkt war die Teilnahme an der großen Anti-Atom-Demo am Samstag mit über 50.000 AtomkraftgegnerInnen.

Jugendverbände bringen Atommüll zu Vattenfall

Unter dem Motto „Jugend gegen Atomkraft – Euer Müll ist unsere Zukunft“ setzen Jugendorganisationen gemeinsam ein Zeichen gegen Atomkraft: GRÜNE JUGEND Bundesverband, Jusos in der SPD, BUNDjugend, SDJ –Die Falken, Naturfreundejugend Deutschland protestieren gegen die Atomlobby und werben für die Anti-Atom-Demo am 5. September 2009 in Berlin.

Atommüll in Köln lagern?

1.000 Castorbehälter voller Atommüll produziert ein einziges Atomkraftwerk im Laufe seiner Lebenszeit – ohne dass es ein Endlager dafür gibt. Die Naturfreundejugend Deutschlands unterstützte campact bei der Suche nach einem geeigneten Endlager am 9. September in Köln.

Alles was du über den Atomausstieg wissen willst...

Der Countdown läuft: Bis zum Jahre 2021 sollen alle deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet werden. Die meisten Jugendliche und auch ein Großteil der übrigen deutschen Bevölkerung sind dafür. Doch die großen Energieunternehmen und einige Parteien versuchen den Atomausstieg aufzuhalten oder zu verzögern. Die Naturfreundejugend Deutschlands hat auf Fakten und Positionen zusammengestellt, damit du dir ein eigenes Urteil zum Thema Atomenergie bilden kannst.